Windkraftanlagen: Elektromaterial für Ihr Windenergieprojekt

Maßgeschneiderte Lösungen, Customized Services für WEA Onshore/Offshore

Elektrotechnik für Ihr Windenergie-Projekt
Elektro für Windkraftanlagen

Für Ihren Windpark, Ihr Windenergieprojekt liefern wir die passende Elektrotechnik

Als Elektrogroßhandel, Zulieferer von Elektrotechnik und Dienstleister mit einem breiten Spektrum an Services können wir bereits auf eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Windkraftindustrie in Deutschland verweisen. Dabei lieferten wir bisher innerhalb von Deutschland als auch außerhalb Deutschlands, wie bspw. nach China oder in die USA, Elektromaterial an namhafte Hersteller von Windkraftanlagen. Mit der Zeit nehmen wir auch zusätzliche Aufgaben wahr, zu denen Beratungs- als auch Planungsdienstleistungen wie die Zertifizierung von elektrotechnischen Artikeln für Hersteller von Windenergieanlagen gehören. Zu unseren Leistungen zählen wir unter anderem:

- Baugruppen-/Modulmontage (Assembling)

 

- Nachrüsten, Umrüsten, nachträglicher Einbau von/in Anlagen - Vorfertigungen (Retrofitting)

 

- konfektionierte Kabelsätze (Cable harnesses)

 

- Alles rund um die Kennzeichnung: Druck, Sonderausführungen und Wartung

 

  und viele mehr ...

Elektro für Windkraftanlagen

Sie planen einen Windpark Onshore oder Offshore, errichten einen Windpark, betreiben einen Windpark oder übernehmen alle wichtigen Funktionen selbst und sind auf der Suche nach einem kompetenten, zuverlässigen und schnellen Partner / Elektrogroßhandel und/oder Kabelkonfektionierer, der Ihnen passendes Elektromaterial wie bspw. Kabel und Leitungen von Lappkabel oder Helukabel, konfektionierte Kabel (Kabelkonfektion), leistungsgerecht für Ihr Windenergie-Projekt liefert? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Weiter unten finden Sie den für Sie zuständigen Ansprechpartner bei uns im Haus rund um das Thema 'Elektrotechnik für Windkraftanlagen':

 

Ansprechpartner:

 

Herr Klaus Barlage

Prokurist und Vertriebsleiter

Bereich Windenergie Onshore/Offshore

 

Tel.: 05921 - 8080 - 29

e-mail: klaus.barlage@moelle-egh.de

 

E-mail: windenergie@moelle-egh.de

DIN ISO 9001:2008

Top News Bundesverband WindEnergie:

20 Jahre BWE: Starke Mitglieder - starker Verband (Mi, 24 Mai 2017)
Beitragsauswahl Beitragsauswahl:  20 Jahre BWE Nach 20 erfolgreichen Jahren sind die Windenergie und ihr Branchenverband BWE in der Mitte der Energiewirtschaft angekommen. Aus ursprünglich 4.346 Windenergieanlagen im Jahr 1996, dem Gründungsjahr des BWE, sind mittlerweile über 27.000 Anlagen geworden, die sauberen und preiswerten Strom für Haushalte und Industrie liefern und so einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Der BWE möchte die Energiewende weiter voranbringen. Gemeinsam mit seinen Unterstützern diskutiert er die wesentlichen Herausforderungen der Zukunft.
>> mehr lesen

Global Wind Day 2017 (Mi, 17 Mai 2017)
Beitragsauswahl Beitragsauswahl:  Global Wind Day 2017 Anlässlich des Global Wind Days am 15. Juni erreichen den BWE und seine Mitglieder jedes Jahr Anfragen mit dem Wunsch, eine Windkraftanlage zu besichtigen. Der BWE möchte hierbei unterstützen, indem er unter anderem dazu einlädt, eine Mühle virtuell zu besichtigen. Dazu wird zum Global Wind Day 2017 ein 360°-Video einer Anlagenbesteigung erscheinen.
>> mehr lesen

BWE-Delegiertenversammlung und Vorstandswahlen (Mo, 08 Mai 2017)
Beitragsauswahl Beitragsauswahl:  BWE-Delegiertenversammlung und Vorstandswahlen Am Freitag, dem 12. Mai 2017 findet die BWE-Delegiertenversammlung im  Hannover Congress Centrum (HCC) statt.  Neben umfangreichen Satzungsänderungsanträgen stehen in diesem Jahr auch die turnusmäßigen Wahlen zum Bundesvorstand auf dem Programm. 19 Kandidatinnen und Kandidaten haben die Möglichkeit genutzt, sich für ein Amt zu bewerben und sich mit ihren persönlichen Vorstellungen und Zielen im Mitgliedermagazin BWEintern vorzustellen.
>> mehr lesen

475 MW entscheiden sich für Ausschreibungen (Mi, 08 Mär 2017)
Beitragsauswahl Beitragsauswahl:  475 MW entscheiden sich für Ausschreibungen Bis zum Stichtag 28.2.2017 haben 52 der bis 31.12.2016 noch nicht umgesetzten Genehmigungen mit insgesamt etwa 475 MW gegenüber der Bundesnetzagentur auf eine Festvergütung verzichtet und nehmen damit an Ausschreibungen teil. Dies bedeutet, dass noch 8.365 MW, die bis 31.12.2016 eine Genehmigung erhalten hatten, in den Jahren 2017 und 2018 unter der dann sehr degressiv ausgestalteten Einspeisevergütung des EEG 2017 umgesetzt werden können.
>> mehr lesen

Analyse des deutschen Windenergiemarktes an Land 2016 und Ausblick 2017 (Di, 07 Feb 2017)
Beitragsauswahl Beitragsauswahl:  Windenergie an Land: Analyse deutscher Markt 2016 und Ausblick 2017 - Nach gutem Ausbau stehen fordernde Zeiten bevor Der deutsche Markt wuchs mit etwa 4.625 Megawatt (4.259 MW netto) erwartungsgemäß um knapp ein Viertel gegenüber dem Vorjahr und erreichte damit nicht ganz das Niveau von 2014. Dank technologischer Weiterentwicklung konnten systemdienliche und hoch effiziente Anlagen in allen Regionen Deutschlands installiert werden. Auch die Erfolge auf dem Weltmarkt wachsen.
>> mehr lesen

Windenergie News

Wölfel Wind Systems präsentiert das neue System SHM.Tower® zur Offshore Wind 2017 in London (Mo, 29 Mai 2017)
- Sie möchten wissen, welchen Belastungen Ihre Windenergieanlage (WEA) ausgesetzt ist und wie sich das auf die Lebensdauer auswirkt? - Sie benötigen eine zuverlässige Datenbasis als Grundlage zur Einschätzung eines sinnvollen Weiterbetriebs Ihrer WEA?
>> mehr lesen

Hendricks: Klimaschutz braucht Beitrag von Wissenschaft und Think Tanks ()
Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat die zentrale Rolle der Wissenschaft im Kampf gegen den Klimawandel gewürdigt. „Kaum ein anderes Politikfeld wird so sehr von wissenschaftlichen Erkenntnissen vorangetrieben wie die Klimapolitik“, sagte sie heute auf dem T20 Gipfel in Berlin.
>> mehr lesen

ASC präsentiert neuen Neigungssensor ASC TS91V1-090 in vier verschiedenen Ausführungen (Mo, 29 Mai 2017)
ASC, der führende Hersteller von Beschleunigungs- und Drehratensensoren sowie IMUs (Inertial Measurement Units), hat nun erstmals einen Neigungssensor entwickelt und in sein Produktportfolio aufgenommen. Der ASC TS91V1-090 ist ein uniachsialer Sensor im Aluminiumgehäuse, der sich durch seine hohe Auflösung (0.005º) und seinen großen Temperaturbereich auszeichnet. Damit eignet er sich hervorragend für das Messen von Neigungen im Bauwesen, der Landwirtschaft, im Bereich der erneuerbaren Energien sowie im Schienenverkehr und im Automotive-Sektor.
>> mehr lesen

Parlamentarischer Staatssekretär Beckmeyer: „Die Windindustrie hat sich zum Leistungsträger der Energiewirtschaft entwickelt“ (Mo, 29 Mai 2017)
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat heute gemeinsam mit dem Bundesverband WindEnergie, IG Metall und VDMA Power Systems auf der Konferenz „Industrie 4.0 – Die Windbranche in der neuen Energiewelt“ die künftigen Herausforderungen diskutiert. Im Vordergrund standen die Themen Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit der Windindustrie im europäischen und globalen Maßstab sowie die Digitalisierung als Motor für Innovationen.
>> mehr lesen

Energielehrpfad im Taunus begeistert kanadische Umweltministerin (Fr, 26 Mai 2017)
- Catherine Mary McKenna auf Energie-Erlebnis-Tour in Weilrod - ABO Wind stellt Windenergiekonzepte und Off-Grid-Systeme vor - Großes Potenzial für erneuerbare Energien in Kanada
>> mehr lesen

Wer beim Klimaschutz trödelt, schafft wirtschaftliches Chaos (Mi, 24 Mai 2017)
Petersberger Klimadialog: Vorgestellte OECD-Studie zeigt, dass Klimaschutz wirtschaftliche Vorteile bringt / Germanwatch fordert CO2-Mindestpreis in Deutschland
>> mehr lesen

Zwei Drittel der Schweizerinnen und Schweizer für Windenergie in ihrer Gemeinde (Mi, 24 Mai 2017)
Fast zwei Drittel der Schweizerinnen und Schweizer würden gemäss einer Tamedia Umfrage eine Windenergieanlage in ihrer Gemeinde. Darüber berichtet am 22.5.17 20min.ch. Die Befragung wurde von Tamedia im Nachgang zur Abstimmung über das Energiegesetzt durchgeführt.
>> mehr lesen

Historischer Tag für die Energiewende: Braunkohle ist in Berlin ab sofort Geschichte (Mi, 24 Mai 2017)
Mit der Abschaltung des letzten Braunkohleheizkraftwerks in der Hauptstadt wurde am heutigen Mittwoch eine neue Ära der CO2-armen Energiegewinnung eingeläutet. Damit ist Berlin das erste Bundesland, in dem Strom und Wärme ohne den Energieträger Braunkohle erzeugt werden.
>> mehr lesen