Windkraftanlagen: Elektromaterial für Ihr Windenergieprojekt

Maßgeschneiderte Lösungen, Customized Services für WEA Onshore/Offshore

Elektrotechnik für Ihr Windenergie-Projekt
Elektro für Windkraftanlagen

Für Ihren Windpark, Ihr Windenergieprojekt liefern wir die passende Elektrotechnik

Als Elektrogroßhandel, Zulieferer von Elektrotechnik und Dienstleister mit einem breiten Spektrum an Services können wir bereits auf eine langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Windkraftindustrie in Deutschland verweisen. Dabei lieferten wir bisher innerhalb von Deutschland als auch außerhalb Deutschlands, wie bspw. nach China oder in die USA, Elektromaterial an namhafte Hersteller von Windkraftanlagen. Mit der Zeit nehmen wir auch zusätzliche Aufgaben wahr, zu denen Beratungs- als auch Planungsdienstleistungen wie die Zertifizierung von elektrotechnischen Artikeln für Hersteller von Windenergieanlagen gehören. Zu unseren Leistungen zählen wir unter anderem:

- Baugruppen-/Modulmontage (Assembling)

 

- Nachrüsten, Umrüsten, nachträglicher Einbau von/in Anlagen - Vorfertigungen (Retrofitting)

 

- konfektionierte Kabelsätze (Cable harnesses)

 

- Alles rund um die Kennzeichnung: Druck, Sonderausführungen und Wartung

 

  und viele mehr ...

Elektro für Windkraftanlagen

Sie planen einen Windpark Onshore oder Offshore, errichten einen Windpark, betreiben einen Windpark oder übernehmen alle wichtigen Funktionen selbst und sind auf der Suche nach einem kompetenten, zuverlässigen und schnellen Partner / Elektrogroßhandel und/oder Kabelkonfektionierer, der Ihnen passendes Elektromaterial wie bspw. Kabel und Leitungen von Lappkabel oder Helukabel, konfektionierte Kabel (Kabelkonfektion), Kabelziehstrümpfe und mehr leistungsgerecht für Ihr Windenergie-Projekt liefert? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Weiter unten finden Sie den für Sie zuständigen Ansprechpartner bei uns im Haus rund um das Thema 'Elektrotechnik für Windkraftanlagen':

 

Ansprechpartner:

 

Herr Klaus Barlage

Prokurist und Vertriebsleiter

Bereich Windenergie Onshore/Offshore

 

Tel.: 05921 - 8080 - 29

e-mail: klaus.barlage@moelle-egh.de

 

E-mail: windenergie@moelle-egh.de

DIN ISO 9001:2008

Top News Bundesverband WindEnergie:

News

Emission einer Anleihe zur Finanzierung der weiteren Unternehmensentwicklung (Fr, 20 Mai 2022)
Zielvolumen 50 Mio. Euro und Laufzeit von 5 Jahren / Umtauschangebot an die Inhaber der Anleihe 2018/2023 und öffentliches Angebot / Couponspanne für die Preisfestsetzung von 4,500 bis 5,250% / Verbesserung der Finanzierungsstruktur und Finanzierung des weiteren Wachstums
>> mehr lesen

Stiftung OFFSHORE-WINDENERGIE teilt Kernforderungen des Bundesrates zu Nachbesserungen am Windenergie-auf-SeeGesetz (Fri, 20 May 2022)
„Wir begrüßen und unterstützen die gemeinsamen Empfehlungen der vier wichtigen Bundesratsausschüsse zu Nachbesserungen am Entwurf des Windenergie-auf-SeeGesetzes in hohem Maße. Die Gesetznovelle bietet in der jetzigen Ausgestaltung einiges an Licht, an zentralen Stellen aber leider auch noch viel Schatten. Es drohen industriepolitische Fehlanreize und die Verteuerung des Offshore-Stroms durch Fehler im Ausschreibungsdesign.
>> mehr lesen

Mindestabstand gegen Klimaschutz: FDP und mehrere Bundesländer bremsen Windenergie aus (Fri, 20 May 2022)
Bundeswirtschaftsministerium will noch im Mai ländereigene pauschale Abstandsregelungen für Windenergie verbieten – FDP Bundestagsfraktion stellt sich bisher jedoch quer / Brandenburg beschließt kurz vor geplantem Verbot pauschalen Mindestabstand von 1000 Metern – Sachsen und Thüringen könnten nachziehen / Pauschale Abstände für Windenergie gefährden Aufbau einer klimafreundlichen und krisensicheren Energieversorgung / Sascha Müller-Kraenner, Bundesgeschäftsführer der DUH: „Ein Verbot pauschaler Abstände ist überfällig. Nur mit einer starken Windenergie können wir die Klimakrise meistern. Pauschale Mindestabstände erhöhen nachweislich nicht die Akzeptanz für den Windenergieausbau.“
>> mehr lesen

Brennpunkt Netze: Die Regulierungskonferenz als Leitveranstaltung der Netzwirtschaft (Fri, 20 May 2022)
Am 17. Mai lud die Kanzlei Becker Büttner Held (BBH) die Branche zu ihrer traditionellen Regulierungskonferenz nach Berlin. Endlich wieder gemeinsam vor Ort diskutieren – darüber freuten sich nicht nur die zahlreichen Teilnehmer*innen, sondern auch die Moderator*innen Prof. Christian Theobald und Prof. Dr. Ines Zenke.
>> mehr lesen

Steigende Nachfrage in Deutschland: Proplate steigert Kapazitäten für Stahlteile (Thu, 19 May 2022)
Die Proplate Oxelösund AB, ein schwedischer Hersteller komplexer Stahlteile und Baugruppen für die Bau- und Spezialfahrzeugindustrie, hat seine Kapazitäten im Bereich hochfester Stähle ausgebaut, um die rasch wachsende Nachfrage auf dem deutschen Markt nach entsprechenden Produkten auch weiterhin bedienen zu können.
>> mehr lesen

KGAL erwirbt für Impact-Fonds KGAL ESPF 5 die Mehrheit an italienischem Solar- und Windprojektierer (Thu, 19 May 2022)
Die attraktive Wind- und PV-Pipeline des Projektentwicklers kommt auf eine geplante Gesamtleistung von mehr als 300 Megawatt. Gemeinsam mit dem italienischen Partner wird die KGAL die Projekte realisieren und als unabhängiger Stromproduzent (IPP) betreiben. Für den KGAL ESPF 5 ist dies, nur wenige Monate nach dem ersten Closing, bereits die vierte Transaktion. Weitere Investments stehen bevor.
>> mehr lesen

Die BWTS GmbH erwirbt die VRT Nord GmbH und erweitert ihr Dienstleistungsangebot (Thu, 19 May 2022)
Wir freuen uns bekannt zu geben, dass die BWTS GmbH vergangene Woche mit dem Alleingesellschafter der VRT Nord GmbH einen Vertrag über den Erwerb von 100% der Anteile unterzeichnet hat. Die VRT Nord GmbH ist damit eine 100%ige Tochtergesellschaft der BWTS GmbH.
>> mehr lesen

Offshore-Windpark von Ørsted stellt als erster deutscher Offshore-Windpark Regelreserve für deutsches Stromnetz zur Verfügung (Thu, 19 May 2022)
Der Windpark Borkum Riffgrund 1 von Ørsted ist der erste deutsche Offshore-Windpark, dessen produzierter Strom systemstabilisierend ins deutsche Stromnetz eingespeist werden kann. Borkum Riffgrund 1 zeigt nach erfolgreichem Abschluss einer Präqualifikation, dass Regelleistung in Form von Minutenreserve und Sekundärreserve angeboten werden und in das Stromnetz eingespeist werden kann.
>> mehr lesen